Zum Inhalt springen

Projektinfos

  • Projektstandort

    Augsburg in Bayern

  • Hintergrund

    Der Lifeguide ist ein Internetportal für nachhaltigen Konsum und Lebensstil in und um Augsburg

  • Detaillierte Beschreibung

    Das Internetportal Lifeguide fördert soziales und ökologisches Leben und Wirtschaften. Es will dazu anregen, gemeinsam Verantwortung für eine lebenswerte und gerechte Zukunft zu übernehmen. Die Inhalte – Artikel, Orte, Termine und Links – sollen einen ökologisch, ökonomisch, sozial und kulturell nachhaltigeren Lebensstil ermöglichen. Der Lifeguide gibt gezielt Auskunft darüber, wo in Augsburg und den beiden Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg verantwortungsbewusst eingekauft werden kann und nachhaltige Dienstleistungen genutzt werden können. Er zeigt Möglichkeiten des Selbermachens auf. Er enthält Nachhaltigkeitsorte, die es sich zu besuchen lohnt, und informiert über Angebote nachhaltiger Mobilität. Verzeichnet sind darüber hinaus Initiativen, in denen mensch sich für nachhaltige Entwicklung in verschiedenen Bereichen engagieren kann. Und er präsentiert neue Gedanken, u.a. in redaktionell aufbereiteten Artikeln zu verschiedenen Aspekten nachhaltiger Entwicklung oder durch Hinweise auf entsprechende Veranstaltungen und Events. Das Internetportal „Lifeguide Augsburg“ ist die praktische Antwort auf den Wunsch vieler Menschen, umweltbewusster zu leben und zu handeln. Der Lifeguide stellt über 350 nachhaltige Orte vor: Vom Bio-Bäcker über Hofläden bis zu Urban-Gardening-Projekten oder Fahrradwerkstätten. Dazu kommt der Magazinteil mit Hintergrundwissen, wie Tipps zu plastikfreiem Leben, nachhaltigem Reisen oder fairem Shoppen. Ein Herzstück des Lifeguide sind die „Nachhaltigen Gesichter Augsburgs“ - Portraits von Menschen, die Augsburg und die Region nachhaltiger machen. Ergänzend zur Internetplattform hat der Verein 2018 den ersten nachhaltigen Stadtführer für Augsburg herausgegeben. Mit fünf Stadtrundgängen, Tipps und Interviews zeigt das Buch „Lifeguide Augsburg – nachhaltig unterwegs in Stadt und Region“ die modere, nachhaltige Seite der historischen Stadt Augsburg. Am 15. November 2019 erhielt der Lifeguide Augsburg im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses den Augsburger Zukunftspreis. Die Aufnahmekriterien des Lifeguide orientieren sich an den „Zukunftsleitlinien für Augsburg“, die 2015 vom Augsburger Stadtrat verabschiedet wurden.

  • Zeitlicher Rahmen

    Siehe Detaillierte Beschreibung

  • Akteure & Steuerung

    Jana Friedl (Regio Augsburg Wirtschaft GmbH), Cynthia Matuszewski (Journalistin, Redaktion Lifeguide), Manfred Agnethler (Ak Unternehmerische Verantwortung), Sylvia Schaab (Redakteurin, Forum Plastikfreies Augsburg), Torsten Mertz (Redakteur), Wiebke Kieser und Dr. Norbert Stamm (Büro für Nachhaltigkeit/Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 Stadt Augsburg)

  • Fördermittel & Sponsoring

    Die Finanzierung des Lifeguide: Der Lifeguide ist nicht kommerziell und werbefrei. Das Portal will unabhängig und nur dem nachhaltigen Denken verpflichtet sein. Der Relaunch des Lifeguides Augsburg 2016 wurde zum größten Teil aus dem Preisgeld des Deutschen Nachhaltigkeitspreises finanziert, das die Stadt Augsburg als Nachhaltigste Großstadt 2013 von der Allianz Umweltstiftung zur Verfügung gestellt bekommen hat. Der laufende Betrieb ist derzeit möglich Dank Mitteln der Regio Augsburg Wirtschaft und ihres Fördervereins, der Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, dem Agendaprojektetopf der Stadt Augsburg, der Bäckerei Schubert, der Stadtsparkasse Augsburg und der Paritätischen St. Martinsstiftung. Träger des Portals ist der gemeinnützige Verein Lifeguide Region Augsburg e.V.. Um den Lifeguide zu stärken und die Finanzierung langfristig zu sichern werden passende Sponsor*innen gesucht.

Erfahrungen

  • Was am Projekt / Vorhaben ist "Next Practice"?

    Umweltverträglichkeit. Soziale Verantwortung, Regionalität, Kreativität, Entschleunigung, Engagement und kritisches Denken als Ziele.

  • Übertragbarkeit

    Beliebig übertragbar.

Weiterführende Informationen

  • Die Initiative „Allianz für Beteiligung e.V.“ ist ein Netzwerk für Baden-Württemberg, dass sich für die Stärkung von Zivilgesellschaft und Bürger*innenbeteiligung einsetzt. Die Allianz entwickelt Maßnahmen, um die Beteiligung von Bürger*innen in Baden-Württemberg nachhaltig zu verankern. Die Arbeit des Netzwerks umfasst Bildungsangebote, Veranstaltungen und Förderprogramme zum Thema Bürger*innenbeteiligung.

    allianz-fuer-beteiligung.de
  • Die Homepage des LBE (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern) stellt Literatur und Studien zu verschiedenen Aspekten des Bürger-schaftlichen Engagement bereit.

    www.lbe.bayern.de
  • Die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie Süd (RENN.süd) stellen auf ihrer Homepage ein breites Angebot an Informationsmaterialien zur Verfügung. Diese reichen von unterschiedlichen Themen wie dem fairen Fußball, bis hin zu Hinweisen zur Durchführung nachhaltiger Veranstaltungen.

    www.renn-netzwerk.de